Viele Frauen wünschen sich ein Kind, sie können aber auf natürlichem Weg nicht schwanger werden. Drei Versuche bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen, um auf künstlichem Wege ein Kind zu bekommen, ab dem vierten Versuch müssen die Paare jede weitere Fertilitätsbehandlung aus der eigenen Tasche bezahlen. Aber welche Möglichkeiten kommen in diesem Fall überhaupt infrage?

Die künstliche Befruchtung

Die künstliche Befruchtung ist eine Fertilitätsbehandlung, die seit vielen Jahren erfolgreich zum Einsatz kommt. Diese Art der künstlichen Befruchtung setzt eine ovarielle Stimulation durch Hormone voraus, damit auch die optimale Anzahl an Follikeln erzeugt werden kann. Wenn die Ursache der Unfruchtbarkeit beim Mann liegt, dann kommt für diese Fertilitätsbehandlung eine fremde Samenspende infrage, aber diese Behandlung kann natürlich auch durch mit dem Samen des Partners durchgeführt werden.

Die Eizellenspende

Mit der Spende einer Eizelle können Frauen anderen Frauen helfen, ein Baby zu bekommen. Leider ist diese Form der Fertilitätsbehandlung in Deutschland nicht erlaubt, in Spanien oder auch in Dänemark ist diese Behandlung allerdings nicht verboten und wird dort in Kliniken durchgeführt. Die Spende ist immer anonym, aber die Frauen, die spenden, müssen einige Bedingungen erfüllen. So müssen die Frauen gesund und nicht älter als 35 Jahre sein. Sie dürfen keine Drogen nehmen, nicht rauchen und keine Erbkrankheiten haben. Die gespendeten Eizellen werden über In-Vitro-Fertilisation transferiert. Diese Fertilitätsbehandlung ist für unfruchtbare Frauen oder für Frauen geeignet, die schon älter sind.

Warum ist die Eizellenspende in Deutschland verboten?

In Deutschland hat man sich sehr bewusst gegen die Eizellenspende entschieden und das hat einen guten Grund. Man will mit diesem Verbot verhindern, dass mit der Spende oder auch mit der Leihmutterschaft Geschäfte gemacht werden. In den USA, wo sowohl die Eizellenspende als auch die Leihmutterschaft erlaubt sind, werden die Frauen bezahlt, in anderen Ländern ist die Spende der Eizelle nicht mit Kosten verbunden. Hier spenden die Frauen eine Eizelle aus Solidarität mit den Frauen, die unfruchtbar sind, was den Wunsch nach einem Kind Wirklichkeit werden lässt.

Über den Autor

Wir von beautyatlas.de informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Beauty. Die Redaktion zeigt Ihnen die neuesten Trends zum Thema und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@beautyatlas.de kontaktieren.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

News über Beauty und Style

Jetzt abonnieren und News und Angebote rund um Beauty und Style per E-Mail erhalten.
E-Mail
Secure and Spam free...