Wenn zwei Menschen den Bund fürs Leben schließen wollen, dann gehören auch die sichtbaren Symbole der Liebe und Treue unbedingt dazu. Die Eheringe sind ein Zeichen für die Beständigkeit einer Beziehung, und da sie weder einen Anfang noch ein Ende haben, stehen sie für eine Liebe, die ewig hält. Da die Eheringe eine sehr lange Zeit halten sollen, sollten sie mit sehr viel Sorgfalt ausgesucht werden.

Frühzeitig kaufen

Brautpaare sind gut beraten, wenn sie viel Zeit in den Kauf der Eheringe investieren. Welches Material sollen die Ringe haben? Wie soll die Form aussehen und wird eine Gravur gewünscht? Die zukünftigen Eheleute sollten nichts dem Zufall überlassen. Daher ist es ratsam, sich schon vier bis sechs Wochen vor der Trauung nach den passenden Ringen umzuschauen. Wenn aufwendige Ringe geplant sind, denn sollten es sogar acht Wochen sein, denn unter Umständen muss der Juwelier die Ringe erst anfertigen. Wenn sie dann nicht den Vorstellungen entsprechen, dann bleibt noch ausreichend Zeit, Änderungen vorzunehmen.

Das richtige Material finden

Aus welchem Material die Eheringe gefertigt werden sollen, das hängt in der Hauptsache vom Geldbeutel ab, aber natürlich ist es auch eine Geschmacksfrage. Ein Klassiker sind Ringe aus Gelbgold, aber auch elegantes Weißgold oder das rosa schimmernde Rotgold, erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Wenn es besonders edel sein soll, dann ist das kühle Platin eine gute Wahl und auch Ringe aus dem robusten Palladium haben sich als formschöne Eheringe bewährt. Unter www.vonhofen-juweliere.de können sich Brautleute über die große Vielfalt bei Eheringen informieren und vielleicht sogar schon den passenden Ring fürs Leben finden.

Auf die Passform kommt es an

Im Unterschied zu anderem Schmuck werden Eheringe jeden Tag getragen und sind daher starken Belastungen ausgesetzt. Wenn der Ring nicht perfekt passt, dann kann das sehr störend sein, daher sollte Brautpaare zum Kauf der Ringe die Schmuckringe mitbringen, die schon seit Jahren gut passen. Der Juwelier kann die richtige Ringgröße natürlich auch anhand von Schablonen und Proberingen finden. Eheringe müssen nicht zwangsläufig zueinanderpassen, es ist heute durchaus kein Tabu mehr, wenn jeder Ehepartner einen anderen Ring trägt. Viele Bräute möchten ihren Ehering mit einem Edelstein oder mit einer Perle verschönern lassen und auch viele Männer, tragen auf ihrem Ehering gerne einen kleinen Edelstein oder einen Halbedelstein.

Gravuren – eine schöne Erinnerung

Mit einer Gravur wird jeder Ehering individuell und persönlich. Bei den meisten Eheringen wird das Datum der Hochzeit oder das Datum des Kennenlernens auf die Innenseite des Rings graviert. Es ist aber auch möglich, mit dem Laser eine Gravur auf der Oberfläche anzubringen.

Über den Autor

Wir von beautyatlas.de informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Beauty. Die Redaktion zeigt Ihnen die neuesten Trends zum Thema und vieles mehr.

Datenschutzinfo